AKTUELL

Marie Berghoff und Oliver Ollesch erkämpfen erste DM-Normen

Oliver
Amy
Marie
Felina
 

Marie Berghoff und Oliver Ollesch erkämpfen erste DM-Normen

Am 4./5.5.2018 fanden in Hüsten die diesjährigen HSK-Einzel-Meisterschaften für alle Altersklassen statt. Vom LAC Veltins Hochsauerland nahmen daran rund 140 Sportler/innen aus 13 Stammvereinen teil. Bei der Flut an Ergebnissen soll an dieser Stelle im Wesentlichen auf die Leistungen der Altersklassen U20 bis U16 eingegangen werden, da hier u.a. um die ersten Normen für Westfälische, NRW- und Deutsche Meisterschaften gekämpft wurde.

Unter diesem Gesichtspunkt sind an erster Stelle Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen) und Marie Berghoff (TuS Oeventrop) aus der AK U20 zu nennen. Beide Athleten/innen konnten bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ihre Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften absichern. Oliver gelang dies mit neuer Bestleistung von 21,91s über 200m und 11,07s über 100m. Marie überquerte im Hochsprung die erforderlichen 1,71m.

Ihre ersten NRW-Normen konnten 5 Sportler/innen erfüllen. Zweimal schaffte dies Sven Hültenschmidt (TV Herdringen, U14) mit 5,47m im Weitsprung und persönlicher Bestleistung von 1,64m im Hochsprung. Bestleistungen erzielten ebenfalls Lukas Klemenz (TuS Rumbeck, U18) über 200m (23,67s) und Eric Irmler (TV Schmallenberg, U15) über 100m (12,14s). Die 2 weiteren Qualifikationen gelangen Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen, U18) mit 1,64m im Hochsprung und Noah Kunisch (SSV Meschede, U20) mit 13,23m im Kugelstoßen.

5 weitere Sportler/innen erkämpften eine Norm für die Westfälischen Meisterschaften. In einem beeindruckenden Lauf über 800m erreichte Lukas Heckmann (TuS Oeventrop, U18) die neue Bestzeit von 2:05,04min. Auf der gleichen Strecke konnte sich Nina Rörig (TV Schmallenberg, W14) in 2:35,39min für die Meisterschaften qualifizieren. Paula Schürmann (TuS Oeventrop, W14) verfehlte die Norm in 2:37,51min sehr knapp. Über 300m schaffte es Charlotte Nockemann (TuS Oeventrop, W15) in Bestzeit von 44,96s. Schließlich sprinteten Tim Bünner (TV Calle, M15) über 100m 12,42s und Felina Bornemann (TSV RW Wenholthausen, U18) über 200m 27,28s. Die Zeiten von 11,91s, 12,59s bzw. 13,75s über 100m von Steffen Brüggemann (TV Calle, U18), Louis Dahlhoff (TV Neheim, M15) und Melina Brüggemann (TuS Oeventrop, W14) fielen leider einer zu starken Windunterstützung zum Opfer, wobei Steffens Zeit aus dem Vorjahr noch zählt und er sie beim nächsten Lauf unter regulären Bedingungen garantiert bestätigen wird.

Zählt man zu diesem Sportlerkreis noch Emma Schürmann, Amy Jo Schönfelder (beide TuS Oeventrop), Sarah Schäperklaus (TV Neheim), Katharina Heyse (VfL Fleckenberg) und Peter Smykalla (TV Neheim) hinzu, von denen einige eine Norm von 2017 übernehmen können und andere kurz davorstehen, so könnten fast 20 Sportler/innen der Altersklassen U20/U18/U16 den Sprung mindestens zur Westfalenmeisterschaft erreichen. Dies wäre quantitativ das beste Ergebnis für das LAC in den letzten Jahren.

Natürlich gab es auch in den Altersklassen U14/U12/U10 hervorragende Leistungen. Stellvertretend für viele gute Ergebnisse sollen hier Fiona Lenzen (W11), Carolin Rörig (W10), Karl Kotthoff (alle drei TV Schmallenberg, M12), Lilly Rahmann (TV Herdringen, W13), Anna Brüggemann (TuS Oeventrop, W12), Naso Naso (BC Eslohe, M13), Sam Schönfelder (TV Neheim, M9), Adrian und Julian Schmidt (VfL Fleckenberg, M11, M8) und Benedikt Axer (TuS Rumbeck, M12) genannt werden.

Ergebnislisten
Veltins
Anti Doping